Vegane Plätzchen für Weihnachten – kinderleicht

Vegane Plätzchen für Weihnachten – kinderleicht

Backen und kein Ei zur Hand? Null Problemo, würde Alf da sagen. Leckere Vegane Plätzchen gehen kinderleicht, ohne Wartezeit und ohne kleben. 

Vegane Plätzchen
Ich sage, schnappt euch folgende Zutaten:

  • 400 g Margarine
  • 2 Pckg. Vanillezucker
  • 100 g Speisestärke
  • 1/2 TLBackpulver 
  • 2 ELSojamehl 
  • 4 EL Wasser
  • 650 gMehl 
  • 150 g Puderzucker 

Mit Knethaken verrühren, nach Bedarf mehr Wasser oder Mehl zugeben und den Teig am Ende mit den Händen durchkneten. Hilft prima beim Stressabbau. Plätzchen backen ist DAS Advents-Workout überhaupt!

Vegan Plätzchen
Teig teilen (die Masse ist wirklich viel) und mit Mehl ausrollen. Kühlen? Nö, klappt wunderbar! Ausstechen und ab in vorgeheizten Ofen: 180 Grad, ca. 10-12 Minuten – je nach Ofen.

Die restliche Masse mit Kakao verkneten und Zack – ihr habt Schoki-Taler!

Bon Appetit!  

AH! Statt Sojamehl probiert geriebenen Apfel oder gemuste Banane, das hält auch zusammen. Zucker kann beliebig ersetzt oder reduziert werden. Vorteil: Naschen ohne Salmonellen-Angst!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen