Elternabend und Elternbeiratssitzung trotz Corona online abhalten

Elternabend und Elternbeiratssitzung trotz Corona online abhalten

Elternbeirat online wählen – unsere Wahl zum Elternbeirat wurde kurzerhand ausgesetzt, Corona sei dank (oder auch nicht). Nein, im Ernst, es ist schade, dass Veranstaltungen für Eltern und von Eltern aufgrund Corona ausfallen (müssen). Eine Alternative ist es, solche Veranstaltungen online abzuhalten. Das sollte heutzutage eigentlich kein Problem mehr darstellen und ihr könnt das auch in Schule und Kindergarten anregen. Ich erzähle euch, was es dafür braucht.

Einen Elternabend online abhalten, das ist ganz einfach und kann gut mit Schulleitung oder Kindergarten abgesprochen werden.Wichtig bei allen online-Themen ist der Punkt “Datenschutz”. Aber womit Firmen arbeiten, sollte für Eltern kein Problem sein. Ich stelle euch einige Möglichkeiten vor, wie ihr trotz Corona Elternabende oder Elternbeiratssitzungen online abhalten könnt. Spoiler: Whatsapp wirds auf jeden Fall nicht sein.

So könnt ihr online trotz Corona einen Elternabend oder Eltern-Infotag abhalten

Zoom – das Multitool für euren Elternabend online

Zoom ist seit Corona in aller Munde, vorher kannte es kaum jemand – so ging es mir zumindest. Die Vorteile sind klar: Mit Zoom könnt ihr Infoveranstaltungen für Schulen und Kindergärten mit bis zu 100 Mitgliedern (gratis; bei Abo bis zu 1000) gleichzeitig abhalten. Das Gute: Ein eigenes Zoom-Konto ist für die Teilnehmer nicht nötig, die Bedienung ist denkbar einfach. Das Schlechte: In der Free-Version ist nicht jede Funktion nutzbar und die jüngste Datenschutzpanne war nicht optimal fürs Image.

Achtung: Eltern-Info-Abende über 40 Minuten sind für den Moderator kostenpflichtig (Abo, monatlich ab ca. 14 Euro pro Moderator).

Mehr Infos und Download über “CHIP.de”

Skype – die graue Eminenz

Skype bietet euch zuverlässigen Service in Sachen Video und Audio, bis zu 50 Mitglieder können an einer Veranstaltung teilnehmen. Der Oldie unter den Konferenz-Anbietern ist seriös und funktioniert mit eigenem Nutzerkonto. Weiterer Vorteil: Der Bildschirm kann online geteilt werden.

Microsoft Teams – das Profi-Tool

Das Tool wird von vielen Firmen genutzt, ist seriös und bietet viele Funktionen. Leider funktioniert es nicht ohne Nutzerkonto.

Cisco Webex Meetings

In der Gratis-Version können bis zu 100 Teilnehmer euren Elternabend genießen und der Elternbeiratswahl frönen. Dadurch, dass viele Firmen Webex nutzen, passt auch die Verschlüsselung.

Davon rate ich ab:

Facebook-Messenger-Konferenz

Hört sich erstmal gut an, die Teilnehmer brauchen keinen eigenen Facebookaccount und bis zu 50 Leute können mitmachen (Messenger-übergreifend). Mein großes Aber: Über Facebook erfolgt keine Zwei-Faktor-Authentifizierung und die Anwendung sammelt anonymisiert sämtliche Daten der Nutzer.

Whatsapp-Video-Konferenz

Ähnlich wie beim Facebook-Messenger sammelt die Datenkrake Dinge, die unter Umständen vertraulich sind. Bei Elternabenden rate ich davon wirklich ab.

go-to Meeting

In der Gratisvariante dürfen nur vier Personen mitspielen. Das wird ein mauer Abend.

checkliste-elternabend-online

Elternabend online – so funktionierts

Habt ihr euch für ein Tool entschieden, gehts direkt los. Wie bei jeder Eltern-Info-Veranstaltung erfolgt die Einladung persönlich, übers Schwarze Brett oder Emailliste. Gerade letztere sollte wirklich im Rahmen der Digitalisierung und Corona eingerichtet sein. Schulen und Kindergärten können diese verwalten, oder ein Elternsprecher nach Wahl (inkl. Absicherung hinsichtlich Datenschutz – aber darum geht es heute nicht).

Regeln vorab festlegen für den Online-Info-Elternabend

Macht vorab alle Teilnehmer schriftlich und zu Beginn der Konferenz darauf aufmerksam, wie sicher eine Online-Konferenz ist: Es können mit jedem noch so gutem Tool Datenpannen passieren. Allerdings beinhaltet auch unser Leben ein gewisses Risiko und Staatsgeheimnisse bleiben einfach unter euch. Und nein, Kai-Thorbens Stuhlgang muss nicht Inhalt einer Elternkonferenz sein. Spart die peinlichen Themen eurer Kinder zuliebe einfach aus. Geht es um etwas Delikates? Bittet um ein Einzelgespräch!

Das Wahlgeheimnis – was tun?

Ihr wollt einen Elternsprecher wählen? Habt ihr das bislang per offener Wahl (Abstimmung mit Hand vorort) gemacht, ändert sich nicht viel. Im Konferenztool können Nachrichten versendet werden, jeder darf “Hier” rufen. Soll die Wahl anonymisiert werden, verteilt doch einfach Wahlzettel vorab und stellt ein Kästchen in Kindergarten oder Schule auf. Per Onlinekonferenz können sich dann die potenziellen Elternvertreter vorstellen.

Resümee des Online-Elternabends

Fragt nach der Veranstaltung gezielt nach, wie die Teilnehmer mit der Konferenz zufrieden waren und macht euch Notizen. Nur so kann sich etwas verbessern. Hilfreich ist auch, wenn ein Freiwilliger Protokoll führt, je nachdem, um was es online geht.

Die Werkzeuge des Abends

Hilfreich können vorab erstellte Präsentationen sein: Entweder über PowerPoint oder Canva leicht zu erstellen. An den Punkten der Präsentation könnt ihr euch entlanghangeln. Eine Agenda erstellt ihr beispielsweise ganz einfach mit Word. Wer seine Kreativität ausleben möchte, kann via Canva auch ein Zoom-Hintergrund für sich erstellen. Das ist einfach und Vorlagen gibt es bereits. Erstellt außerdem eine Liste, in der die aktuellen Emailadressen verwaltet werden können. Damit ist jedes Elternteil gut online erreichbar.

Übrigens: Für mehr Organisation im Familienleben gehts hier entlang.

elternabend-online

Schreibe einen Kommentar