Kernkompetenz Verhütung – Personalsache

Dieser Beitrag erschien im Original auf meinem alten Blog „working on Sunshine“. 

Manch ein Jobtitel lässt den Laien mutmaßen, dass sich der Träger besonderer Kompetenz erweist. Ihr Unwissenden! Gerade in Führungspositionen muss der Chef dem Angestellten auch mal zeigen, was es heißt, Alltagskompetenz zu vermitteln. Unterhalb des Weißwurst- und Brezenäquators gilt es wohl als besonders fürsorglich, seine Mitarbeiter auch im Privatbereich zu schulen. So dachte wohl auch die Personalchefin, als eines ihrer Lämmchen ihr eine bestehende Schwangerschaft offenbart.Die Äußerung „Wissen Sie denn nicht, wie man verhütet?“ zeugte selbstverständlich nur von ihrer Fürsorgepflicht. Vermutlich liegen demnächst in der Kaffeeküche auch Kondome aus. Glückwunsch, ein Glanzstück in Sachen Personalführung!

Und ein Betriebsrat, der die Hilfesuchende zum stillhalten mahnt, gehört unter den Teppich gekehrt- ganz wie im Nachbarländle. Die Schwaben wissen eben, wozu die Kehrwoche gut ist. Da können sich bayrischen Kollegen sich mal was abschauen.*

*Selbstverständlich gibt es diese Zustände leider überall und nicht nur im Bayrischen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s