Hokus, Pokus, Falten & Besenreiser verschwindibus – Testergebnisse von Biomed

Die Wochen sind ins Land gezogen, meine Testerinnen und ich salbten, cremten und massierten unsere Problemzonen. Zur Erinnerung: Hier geht es zum Teststart.*

Wollt ihr zuerst die gute oder die schlechte Nachricht? 

Steffis Besenreiser in Nahaufnahme: Sie sieht kaum Besserung nach den Testwochen

Lass uns mit etwas Positiven beginnen; der Tag ist auch so schon lang genug.
Zu Begeisterungsstürmen ließ sich die Testerin der Vergiss-dein-Alter-Gesichtscreme hinreißen. 

Ich zitiere: „Ich habe kein Spannungsgefühl mehr, die Creme ist reichhaltig genug für meine trockene Haut und absolut sparsam im Gebrauch! Ich bin rundum zufrieden und werde sie weiter nutzen!“

Da habe ich jemanden mit diesem Test sehr glücklich gemacht. Und Biomed natürlich: Unsere Testerin ist Ü40, Mutter zweier Teenager und arbeitet Teilzeit. Vollberuflich schmeißt sie den Familienhaushalt und organisiert das Chaos. Danke fürs Testen, Sabine!

Nun kriegt die „Besenreiser Adé“ ihr Fett weg: Leider nur die Creme, denn bei Steffis Besenreisern war keine Besserung zu sehen. Vielleicht kommt es auf die Ausprägung an oder den Zeitraum; doch nach 14-21 Tagen war keine Besserung in Sicht. Sie cremt trotzdem fleißig weiter, wer weiß, vielleicht passiert noch etwas nach einem längeren Behandlungszeitraum.

Ein weiteres Highlight nennt sich „Eingewachsene Haare Adé“ und verspricht, die lästigen Rasurpickelchen zu verhindern und eingewachsene Haare zu entfernen. Ich hatte mir hier viel versprochen, aber ganz überzeugte mich das Produkt nicht. Das liegt daran, dass der Alkoholgehalt in Verbindung mit Salycylsäure etwas zuviel für meine sensible Haut war. 

Aber diese Creme wurde nochmals bei einer weiteren Testerin angewandt. Ihr Feedback dazu war positiv, die Creme desinfizierte und reduzierte die eingewachsenen Härchen.

Kampf den Härchen!

Alles in allem möchte ich sagen, dass Biomed qualitativ hochwertige Produkte anbietet. Wunder vollbringt kein Kosmetikprodukt; bestehende Hautschäden können allenfalls gemildert, aber nicht weggecremt werden. Egal, von welchem Anbieter! 

Good to know: Das Risiko, Besenreiser, die kleine Schwester der Krampfader, zu bekommen, wird durch Bewegung, Kompressionsstrümpfe und gesunde Lebensweise verringert. Cremes, die die Durchblutung fördern, werden am Besten vorbeugend eingesetzt.

Der Test ist natürlich kein abschließendes Urteil, nur die persönliche Meinung der Testerinnen. Werden Produkte länger angewendet, ist die Erfolgsquote höher.

*Kooperationsbeitrag: Produkte wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s