Pak Choi-Träumchen an Kichererbsen-Wolke mit Mangold

Schnell, schneller, Mama!

Wie immer, das Essen muss fix gehen. Und gesünder sein als Tiefkühlpizza. Ein bisschen. Und das Baby sollte etwas davon abhaben können. Also kein Chili.

Pfanne auf den Herd, Kokosöl erhitzen (eines der wenigen Öle die stark erhitzt werden dürfen) und Gemüse schnippeln: 

  • Ein Bund Mangold
  • Ein Bund Pak Choi*
  • Ein Glas Kichererbsen
  • Dazu passt: marinierter Tofu**, Huhn oder Fischfilet
  • Außerdem: Ca. 300 ml Gemüsebrühe
  • Weitere Gewürze nach gusto, zB: Chili, Ingwer, Koriander, Kurkuma 

Tofu (oder Fisch/ Fleisch) anbraten, geschnittenes Gemüse zugeben und mit Brühe ablöschen, ziehen lassen. Schmeckt! 

*Pak Choi: Folsäurebombe! Der chinesische Kohl enthält außerdem viel Eisen und Kalzium, schmeckt mild und ist bekömmlich

**Tofu in einer Mischung aus Senf, Ahornsirup, Kokosmilch, Kurkuma und Zitrone einlegen; wenn kein Baby mitisst gern mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Sojasauce verfeinern. Extrakick: Marmelade! In Scheiben oder Würfel geschnitten geht es ab in die Tupperschüssel, Marinade drüber und ziehen lassen. Vor dem Anbraten panieren (Mehl, Kartoffelstärke). 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s