Kuchenerbse backt

Um dem Namen alle Ehre zu machen, wird es Zeit für ein, zwei Rezepte.

Fangen wir mit dem Einhornglitterkuchen an, die Kollegen des Weltbesten Ehemannes waren entzückt: Bunt, nerdy & trendy. Volltreffer.


Man nehme

300 g Butter oder Margarine

200 g Rohrohrzucker

1 Päckchen Vanillezucker

6 Eier (für die vegane Variante Sojamehl und Wasser nach Dosierungsanweisung; ich schütte immer nach Gefühl)

1 Schuß Olivenöl

Saft einer Zitrone & mehrere Streifen Zitronenabrieb (Bio!)

300-320 g Mehl

Halber Teelöffel Ingwerpulver

Prise Zimt

Halbe Packung Backpulver

Deko: Zitronensaft, bunte Streusel, Puderzucker, evtl. Frischkäse

To do: 

Weiche Butter oder Margarine schaumig schlagen, Zucker und Eier hinzufügen, nach und nach restliche Zutaten beimengen. Gut verrühren, Teig sollte eine klebrige Konsistenz annehmen (wenn zu flüssig, mehr Mehl!). Kuchenform einfetten, Teig hinein und ab in vorgeheizten Ofen (180 Grad). Nach ca. 20 Min. Stäbchenprobe. Kein Teig mehr am Stäbchen? Raus damit, auskühlen.

Deko mit Zuckerguss, diesem nach Belieben Frischkäse beimengen (hatte etwas über, musste weg). Streusel rein, Kuchen mit PuZu bestäuben, Glitzerguss draufklecksen, fertig. 

Prinzessinnentauglich!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s