Das ändern leben

Mit Kind leben heißt Veränderung leben.

Ein Kind ent- und beschleunigt viele Dinge im Alltag. Anfangs zieht die Langsamkeit des Seins ins Haus, Stress (sofern vermeidbar) wird ausgesperrt und Ruhe kehrt ein: Gemeinsame Mahlzeiten dauern auch mal länger, denn Essen will gelernt sein. Oder der Mittagsschlaf; die willkommene Chance eigenen Schlaf nachzuholen. Auch private Termine: Mei, dann wirds halt fünf Minuten später, Hauptsache man gibt kurz Bescheid. 

Auf der anderen Seite beschleunigt das Leben mit Kind; Dinge müssen erledigt werden. Man lernt, die Alltagsarbeiten so zu optimieren, dass diese in einer halben Stunde am Vormittag erledigt sind. Noch nie war ich so organisiert! Die Küche gleicht einer Basisstation allein für Babynahrung und Zubehör; das Credo lautet: Lieber jetzt organisiert als später gestresst.

Die Fläschchen durchlaufen zwei Trockungsprozesse, bevor sie vorbefüllt werden. Sauger und Speisen akribisch geordnet und zwei Thermoskannen stets mit Wasser gefüllt. Ein wenig zermürbend ist es ja schon, täglich der gleiche Ablauf. Doch schon M. Elmecker wusste: „Wo ein Kind geboren wird, fangen zwei Leben neu an.“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s