Roadtrip 2016 – Reisebericht Tangermünde

Wunderschön! Eigentlich nur durch Zufall durchgerollt, auf der Suche nach der Elbuferstrasse. Tangermünde grenzt an Sachsen-Anhalt, eine bedeutende historische Stadt mit hübschen Altstadtkern. Wie immer, Mama orientierungslos, verfehlen wir den Wohnmobilstellplatz und steuern direkt an der Elbe auf das Eiscafé zu.


Das Eis kann zwar mit dem Schwabmünchner Al Centro nicht mithalten, aber geht ja ums Prinzip – und Erdbeere ist allemal lecker. Das Baby hat Eis in warmer, flüssiger Form erhalten (Milch!), startklar! Da wurden wir doch glatt im Camper über Historisches aufgeklärt. Der Gute Mann wollte Bares, und wir wissen nun über Grete Minde und Kuhschwanzbier Bescheid. 

Bondolino Kindertrage angeschnallt, los geht der wilde Ritt durch den ehemaligen Zweitwohnsitz von Kaiser Karl dem Vierten.


Sehenswerte Stadt. Wer gerne fotografiert, kann hier direkt für ne Woche Einchecken. Wir haben einen Mini-Fotomarathon daraus gemacht:


Auch die weitere Umgebung ist ein Traum für Fotografen:


In Sachsen-Anhalt dominieren alte rustikale Straßen. Doch der Camper ist hart im Nehmen. Die Campingplätze lassen wir links liegen und parken gleich im Idyll.

Morgen tue ich es dem Mann gleich und hüpf auch in den See. Gute Nacht!


Ein Gedanke zu “Roadtrip 2016 – Reisebericht Tangermünde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s